GDMB

17. KBU – Kolloquium zu Wirtschaft und Umweltrecht

Digitalisierung in der Montanindustrie, Datensicherheit und Wettbewerbsrecht

am 31. Januar 2017, Aachen

Eine gemeinsame Tagung

 

Digitalisierung in der Montanindustrie, Datensicherheit und Wettbewerbsrecht

Industrie 4.0 ist derzeit in aller Munde. Wenig erforscht und geklärt sind die rechtlichen Fragen.

Das beginnt mit dem Datenschutz: Inwieweit kann verhindert werden, dass digitalisierte Unternehmen ausgespäht werden und damit wichtige Informationen an die Konkurrenz verlieren?

Umgekehrt bedarf es für Industrie 4.0 gerade des Datenaustauschs. Wie kann dieser effektiver gemacht werden? Wem gehören dann welche Daten?

Weiter stellen sich wettbewerbsrechtliche Fragen: Welche Informationen dürfen Wettbewerber austauschen? Inwieweit dürfen sie gemeinsam nach technischen Lösungen suchen? Wie können kleine und mittlere Unternehmen Zugang zu Software und Cloud erhalten, welche vielleicht alsbald marktbeherrschenden Unternehmen unterliegen?

Was passiert, wenn Unternehmen Industrie 4.0 für sich fortentwickeln und dabei Patente anderer Unternehmen verletzen? Inwieweit müssen diese Unternehmen dann dafür bezahlen?

Alle diese Fragen werden mit besonderem Bezug zur Montanindustrie auf dem mittlerweile 17. KBU am 31.01.2017 in Aachen behandelt.

 

Vorschläge für interessante Beiträge zu diesem Thema können bis zum 20. Mai 2016 eingereicht werden (KBU@GDMB.de).